Thom & The Wolves

Thom & The Wolves-Motor Entertainment- Coverbild von Sandro Kopp

Thom & The Wolves veröffentlicht am 29.05.2020 sein selbstbetiteltes Album

Seinen Gesang und sein Gitarrenspiel hat Thom (Thomas Bewernick) als Straßenmusiker geschult. Seine Stimme klingt schon besonders. Sie erinnert in ihrer Wärme an die von Damien Rice. Die Straßenmusik führte Thom durch Europa und die Vereinigten Staaten, bevor er sich in Berlin niederließ. Besonders seine Zeit in Los Angeles beeinflusste ihn, sodass auch sein als Thom & The Wolves aufgenommenes selbstbetitelten Zweiwerk – das Debütalbum „The Gold In Everything“ erschien 2018 – nach amerikanischen Indie-Folk-Rock klingt. Für das am 29.05.2020 erscheinende Album gelang es dem 27-jährigen Musiker und seiner Band in Berlin lebenden Producer Matteo Pavesi als Arrangeur zu gewinnen. Eine interessante Parallele, denn Pavesi ist auch Produzent von Alice Phoebe Lou, die ja ebenfalls als Straßenmusikerin begann. In Studios in Berlin und Hamburg entstanden 9 mid-tempo Indie-Rock und Folk Songs, welche in ihrer stilistischen Ausrichtung an Acts wie Radiohead, Jeff Buckley oder Big Thief erinnert.

Für das oben abgebildete Cover reiste Thom nach London und ließ sein Auge durch den Künstler Sandro Kopp portraitieren. In einigen Stunden entstand hier ein Gemälde, welches einen intimen Blick auf Thom’s Seele und sein Schaffen ermöglicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s