South of France – Sidewalk

Beim Gedanken an eine Reise in den  Süden Frankreichs entstehen  im Kopf Bilder von sonnendurchfluteten Landschaften. Diesen Gedanken muss auch der in Denver  beheimatete Songwriter Jeff Cormack nachgehangen haben als er sein Ein-Mann- Bandprojekt “South of France” genannt hat. Cormack sonst Komponist und  Boss des Plattenlabels Staycation, stand als South of France schon  mit  The Flaming Lips, Portugal. The Man, T.V. On the Radio, Two Door Cinema Club, Jimmy Eat World, Edward Sharpe and The Magnetic Zeros, Real Estate und vielen anderen  auf der Bühne. (Fotos oben Garret Reed) (Foto links: Heather Rotar)

Schon die erste Single “Comme Ca“ vom kommenden Debütalbum „Remember That Cool Thing We Did“ zeigte das der Name “South of France” Programm ist, sonniger Indie-Gitarrenrock, der das Gefühl einer Urlaubsreise aufkommen lässt, wobei Südfrankreich aus dem Blickwinkel der USA-Ostküste schon irgendwie Exotisch ist. In diesem Sinn geht die neue Single „Sidewalk“ mit seiner catchy Hook noch einen Schritt weiter.

Album kommt am 26. Februar

Die Idee des Songs ist sehr schön. Du gehst daher und blickst plötzlich einer Person in die Augen, die dir gefällt. Und während du weitergehst, will dir der Flirt nicht aus dem Kopf. Als Multiinstrumentalist spielt Cormack alle Instrumente auf dem Track selbst. Lediglich das  Schlagzeug übernahm sein Freund  Nate Barnes. Dessen Beat erinnert an Father John Mistys „Hollywood Forever Cemetery“

Dies ist die letzte Single, bevor das gesamte Album am 26. Februar erscheint.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s