Howling -HEALING/ NEED YOU NOW (DOPPEL-SINGLE)

Foto: Elliot Lee Hazel

Ry X und Frank Wiedemann legen wieder vereint als Howling neue Musik vor. Neues Album kommt Ende Juli .

RY X, der Sänger mit der fantastischen sanften Stimme, und Frank Wiedemann, der Meister elektronischer Klänge, haben sich erneut zu gemeinsamer musikalischerZusammenarbeit vereint. Das Projekt wurde nach dem ersten gemeinsamen Track des Australiers und des Karlsruhers benannt. Der ursprüngliche Titel „Howling“ explodierte Anfang 2012 viral und kletterte in die Charts und gewann Preise für elektronische Musik. Darauf folgte im Mai 2015 das Album Sacred Ground . Mit dem Album „Colure“ , das Ende Juli erscheinen wird versprechen Howling einen größeren und stärkeren Nachfolger.

Heute veröffentlichen sie die neue Doppel-Single „Healing“/ „Need You Now“ aus ihrem kommenden Album, die den vielseitigen und kontrastreichen Sound des Projekts repräsentiert.  Das Album „Colure“ erscheint am 24. Juli 2020 digital, in Vinyl und auf CD.

Die Doppel-Single folgt dem Fokus-Track „Bind“, über die bei u.a. FazeFluxFMDas Ding oder Feelectronica berichtet wurde. 

Das Moped – Erstaunlich klar

Das Moped Pressefoto: Sahra Knüpfer

Seit Freitag ist das Debüt der Indie-Pop-Newcomer zu haben. Zum Album erscheinen zahlreiche Videos in den nächsten Wochen

Der Beitrag könnte jetzt etwa so beginnen: Das Moped, die deutsche Antwort auf Bilderbuch. Der Beginn könnte ebenso lauten : Das Moped, die deutschen Wanda. Beides ist irgendwie richtig und beides natürlich auch zu kurz gegriffen. Man kann mit gutem Gewissen Das Moped als Synthese beider Austro-Popbands bezeichnen “ So bleibt „Erstaunlich Klar“ (Epic d/Sony Music) einfach ein Album, dem man anhört, dass das Trio die Vorbilder sehr aufmerksam studiert hat. Das Ergebnis will ein bisschen hymnischer sein als Bilderbuch – und ein wenig pomadenfrisierter als Wanda. Natürlich ist es beides damit nicht wirklich. Aber es ist relativ nah dran“, urteilt Jakob Biazza in der Rubrik „Alben der Woche“ in der Süddeutschen Zeitung.

„Erstaunlich Klar“ heißt das Debütalbum von Das Moped

Die in Wien erfolgte Aufnahme des Debüt-Langspielers leitete Paul Gallister, der unter anderem bereits für Wanda hinter den Reglern saß. Zum zum Titeltrack „Erstaunlich Klar“ gibt es auch ein gut gemachtes Video.

Apropos Videos. Unter den derzeit gegebenen Umständen wurden natürlich die Tourpläne von Das Moped  schwer beeinträchtigt. Deshalb hat sich die Band etwas einfallen lassen: Zu jedem Song des Albums wird es audiovisuelle Umsetzungen geben, die innerhalb der nächsten Wochen erscheinen werden.

Moyka -Violet

„Violet“ ist die dritte Single aus Moykas zweiter EP Spaces, die im Juni erscheint. Die eine saftige Elektropeitsche ist tatsächlich ein Break-Up Song. “Es sind nur Emotionen,” überlegt Moyka. “Und es ist ok, immer noch gute Gefühle für jemanden zu haben, gute Energie.“ Die guten Energien gibt es im Song, auch wenn er traurig ist. Feiert alleine oder auf dem Dancefloor, wie immer geht bei Moyka ja beides.

Jada – Nudes

JADA- Foto von Sarah Stenfeldt

Es lohnt sich immer wieder, einen Blick nach Skandinavien zu werfen, denn unsere nördlichen Nachbarn verfügen über einen nahezu unerschöpflichen Pool an kreativen Musikern. In den aktuellen dänischen Airplay-Charts (Chartwoche 19/2020) steht schon in der 7. Woche auf Platz 1 die Dänin Jada mit ihrem Titel Nudes.

Mit Body Positivity auf Platz 1 der Charts in Dänemark

Jada erläutert die Lyrics von „Nudes“: „Das Lied handelt von einer romantischen sexuellen Beziehung, in der eine Person die andere Person ghosted, und welche Gefühle eine solche Situation verursachen kann. Es kann so peinlich sein, in jemanden verliebt zu sein und ganz ehrlich zu sein und zu glauben, dass es zurückgezahlt wird, aber dann zu erkennen, dass es nicht ist. Dieses Lied ist für solche Situationen. “

Das Video zu „Nudes“ zeigt eine Zusammenstellung von kurzen Nacktvideos junger Menschen, die Jada ihre ganz persönlichen „nudes“ für diesen Musikclip zur Verfügung gestellt haben. 

Goss – Country Boy

Foto: Magnus Bach & Kristian Kirk

Wir wollen mal wieder einen Blick nach Skandinavien werfen. Es lohnt sich immer, denn Skandinavien verfügt über einen nahezu unerschöpflichen Pool an kreativen Musikern.

Dänische Pophoffnung Goss

Dazu gehört auch der dänische Sänger Goss. Goss hat sich mit seiner 2017 veröffentlichten Debüt-EP „Healthcare“ und der darauf enthaltenen Single „I Want To Know?????„in seiner Heimat und im englischsprachigen Ausland mit seinem verträum­ten, lässigen und sy­hntie-lastigen Entwu­rf von Pop für einig­e Aufmerksamkeit gesorgt. Bekanntheit erlangte Goss auch durch Auftritte an der Seite von Acts wie SOHN oder Mura Masa – und insbesondere als Co-Autor des weltweiten Hits „Kamikaze“ von .

Pressestimmen: “…everything he touches seems to turn to digital gold” – CLASH        …the sound of an artist who is set to deliver something special”   The Line Of Best Fit “…proof that a seriously exciting pop talent has landed out of nowhere” – DIY

Mit „Country Boy“ demonstriert Goss nun erneut sein Gespür für eingängige Melodieführung und luftige, träumerische Pop-Arrangements. Über die Hintergründe der Entstehung dieses Songs äußert sich der Sänger wie folgt: „Ich habe das Lied letzten Sommer geschrieben. Mein Freund und ich hatten es satt, den ganzen Tag im Studio zu sitzen, während alle anderen draußen in der Sonne waren. Also liehen wir uns ein Auto aus, packten unsere Lieblingsgitarren ein und fuhren zum Meer. So entstand ‚Country Boy‘.“ Und er ergänzt: :“ Ich sehne mich wohl nach einem einfacheren Leben. Aber die Stadt und mein Leben hier in Kopenhagen sind wie eine Droge. Es ist wirklich schwer, loszulassen. „

Mit seiner futuristischen und träumerischen Vision von Popmusik im besten Sinne wird Goss wohl auch hier den Durchbruch schaffen.

Haltet Augen und Ohren nach ihm auf – von Goss wird man in diesem Jahr noch einiges hören!

Vaarin — „Lovers in Memory“

Vaarin, Foto von Morton Skalstadt

Wir wollen mal wieder einen Blick nach Skandinavien werfen. Es lohnt sich immer, denn Skandinavien verfügt über einen nahezu unerschöpflichen Pool an kreativen Musikern.

Fleißige Vaarin

Vaarin veröffentlicht innerhalb kürzester Zeit ihre vierte Single und lässt intime Einblicke in ihr Gefühlsleben zu . Die Norwegerin widmet ihre neueste Single „Lovers In Memory“ vergangenen Liebesaffären.

„Lovers In Memory“ beruht auf der Idee, durch ein imaginäres Fotoalbum zu blättern, dabei zärtlich über die Bilder vergangener Lieben zu streichen. Wo sind sie jetzt, geht es ihnen gut? „Das Gute aber auch das Schmerzhafte am Ende einer Beziehung ist, dass sie zur Erinnerung wird. Dadurch verändert sie sich, wird besser oder schlimmer als sie wirklich war. Sie lebt weiter und wird etwas komplett anderes,“ sagt die 23jährige.

Rickie Lee Kroell -Investment 7

Den Song „Investment 7“ haben wir noch im Ohr. Es ist ein Track aus dem „Magic Life“ Album von Bilderbuch. Es ist ein Liebeslied ohne kitschig zu klingen, und gleichzeitig ein Spiegel unserer einsamen und leicht selbstverliebten Generation, die dann doch auch eigentlich nur nach Liebe sucht. Ein toller Song, dessen Text viel Raum für Interpretation bietet.

Genau aus diesen Gründer suchte sich die amerikanische Sängerin Rickie Lee Kroell Song als Übung zum Reinkommen in die deutschsprachige Pop- Musik aus. “ Der Song stach für mich so herausstach, dass ich mich stimmlich und als Cover an ihn heranwagen wollte. Textlich fand ich ihn einzigartig, wie so viele Texte von Bilderbuch…es entsteht viel Kopfkino auf eine so raffinierte Weise. Deutsch ist eine so schwierige Sprache in der Musik, und ich fühlte mich mit Maurice Ernst‘s Texte immer schon verbunden“, sagt Rickie Lee Kroell.

Aus der Übung ist nun eingemeinsames Projekt mit ihrem Partner und (Co-)Produzenten Julian Collet und ihre Interpretation von „Investment 7 “ Trademark-Sound von Rickie Lee Kroell geworden. Diese erste starke Single und ein wirklich qualitativ außergewöhnliches Video, das per VFX-Verfahren in New York gedreht wurde, sind der  Start für einen neuen Karriere-Abschnitt.

Wer ist Rickie Lee Kroell

Rickie Lee Kroell ist eine Musikerin und Komponistin aus München. Geboren 1990 in New York City, studierte sie Komposition und Filmmusik in den USA. Nach knapp 10 Jahren US-Aufenthalt kehrt Kroell zurück nach Deutschland, um an ihrem Solo-Act als Performer weiterzuarbeiten, den sie vor dem Studium mit ihrem eher jazzigen Debüt-Album „Otherwise“ schon angerissen hatte, ihn jedoch für das Studium abbrach.

Deichkind und Bilderbuch

Für ihre kommenden EP hat sich Rickie Lee Kroell außer bemerkenswerten Texten Texte von Bilderbuch auch solche von Deichkind vorgenommen. Ihre Stimme, Collet’s Sounddesign und die von den Originalen kreativ abweichenden Re-Harmonisierungen erzeugen eine Pop-Elektronik- Stimmung, die im deutschen musikalischen Raum nicht weit verbreitet ist.