Videopremiere

Bluthund – Bye bye Irokesengang

Bluthund sein teilt heute sein Video zu „Bye bye Irokesengang“

„Die Quarantäne killt dein‘ vibe? Hier der Soundtrack für den Lockdown“, so kündigte die Newcomer-Band BLUTHUND aus Berlin ihre grandiose Debut-Single „VIBEKILLAHan und erfanden gleich das passende neue Genre dazu: Stromgitarrenwut-Rap. Jetzt kommt der Nachfolger „BYE BYE IROKESENGANG„, eine Hommage an Pussy Riot und Refused, gemischt mit Deutschrap. BLUTHUND entladen ihre aufgestaute Wut. Putin köpft Pussy Riot und keinen juckt’s – denn – Zitat – „uns jehts doch jut im deutschen Land“. 

Hier ist ganz frisch das Video

Album der Woche

Run The Jewels – RTJ4

„Ich habe nichts Positives zu sagen“, verkündete Michael Render (Killer Mike) am 29. Mai bei einer Pressekonferenz in Atlanta, drei Tage nachdem ein weißer Polizist neun Minuten lang sein Knie auf den Hals des kurz darauf verstorbenen George Floyd gestemmt hatte. „Er starb wie ein Zebra in der Umklammerung eines Löwenkiefers“, sagte der riesige Render weiter unter Tränen. Er sei „höllisch wütend“ und es sei an der Zeit, das „ganze System, das systemischen Rassismus ermöglicht, in Grund und Boden zu brennen“.

Foto: Tim Saccenti

Der insgesamt elf Songs in 40 Minuten umfassende Longplayer mit dem schlichten Namen „RTJ4“ sollte am 05. Juni via Jewel Runners/ RBC/ BMG erscheinen. Aufgrund der aktuellen „Black Lives Matter“- Proteste nach dem Tod von George Floyd durch weiße Polizeigewalt haben Killer Mike und Jaime Meline (El-P) von Run The Jewels am 03. Juni folgendes erklärt: “Fuck it, why wait? The world is infested with bullshit so here’s something raw to listen to while you deal with it all. We hope it brings you some joy. Stay safe and hopeful out there and thank you for giving 2 friends the chance to be heard and do what they love. With sincere love and gratitude, Jaime and Mike.” und das Album ab sofort auf ihrer Website zum Gratisdownload angeboten.  Beim Gratisdownload hat man die Möglichkeit freiwillig an den „National Lawyers Guild Mass Defense Fund“ zu spenden, der Demonstranten und Aktivisten zu Gute kommt. 

https://uk-preorder.runthejewels.com/collections/rtj4

Hochkarätige Allstar-Gäste

Auf RTJ4 ist eine Riege namhafter hochkarätiger Gäste, wie Pharrell Williams, Mavis Staples, 2 Chainz, Zack de la Rocha, Josh Homme, DJ Premier und Greg Nice zu hören. Zwischen all diesen Gastauftritten überbieten sich El-P und Killer Mike mit sprachgewaltigen Rhymes, einer Portion Galgenhumor und einer Menge Wut und Verzweiflung, beide jeweils aus ihrer weißen und schwarzen Perspektive.

Sklavenhalter auf Dollarscheinen

Nun könnte man annehmen, das Album sei schnell zusammengeschrieben worden, um auf auf die aktuellen Unruhen in den USA zu reagieren. Dem ist aber nicht so. RTJ 4 ist das Ergebnis von zwei intensiven Jahren Songwriting. Killer Mike und El-P reflektieren die Welt wie sie ist und nehmen wahr, dass der Rassismus, der sich nicht zum ersten Mal in besonders widerwärtiger Gewalt offenbarte, eine traurige Kontinuität hat. So lassen sie in „JU$TPharell Williams und den zorndurchtränkten Rage-Against-The-Machine-Sänger Zack de la Rocha sich abwechselnd dazu auffordern, mal all die Sklavenhalter auf den Dollarscheinen anzusehen.

Liberale Twitter-Rants reichen nicht

Dass es mit der Ablösung des ersten schwarzen Präsidenten Barak Obama durch den unsäglichen Trump nicht besser wird, war absehbar. Die politisch denkenden RTJ weisen aber auf den Missstand hin, dass Rassismus strukturell in der Gesellschaft angelegt ist. Auf „Walking In The Snow“ regt sich El-P über den weißen Trump-Wähler aus der Unterschicht auf. Und Killer Mike hält ihm dafür den Spiegel vor – auf weiße Liberale wie ihn sei am Ende schließlich auch kein Verlass: „You so numb you watch the cops choke out a man like me / Until my voice goes from a shriek to a whispered ‚I can’t breathe‘ / And you sit there, in house, on couch, and watch it on TV / The most you give’s a Twitter rant and call it a tragedy.“

Auch ohne die die aktuellen Ereignisse hätte man konstatiert, dass Run The Juwels ein gutes wütendes , aber humorvolles Album gemacht haben, das auch Menschen anspricht, die sonst keine ausgesprochenen Hip-Hop -Fans sind. Angesicht der Situation kommt man an dem Album nicht vorbei.

Der Wiener Rapper Edwin veröffentlicht sein Debütalbum „SLEBEN“

Edwin – Foto: Katrin Schmirler

Um den Trap von Edwin einordnen zu können, muss man seine Wurzeln kennen. Er ist geboren und aufgewachsen im 21. Wiener Gemeindebezirk. Die Stadt prägt sein kreatives Schaffen. Nach Edwins ersten EP 2017 mit der Homage an seine Heimatstadt „In dir“ folgte 2018 das „Bahoe Tape“ und brachte die Single „Schmäh Olé“ in die FM4-Rotation. Fruchtbar war auch die Kollaboration „Allegro“ mit Freund und Labelkollegen (FutureFuture) Jugo Ürdens, der ebenfalls in Wien aufwuchs.

Auf seinen am 05.06. erschienenen Debüt-Album SLeben rappt Edwin über die schleppenden Rhythmen und tiefen  808 Bassdrums des Produzententeams Food 4 Thoughts mit viel Wiener Schmäh und lässig eingestreuten Anglizismen. So wie s Leben ist, gehts um Substanzen, langer Nächte und filmreife Rendezvous.

Neues Video: LASS SIE REDEN feat. HUNNEY PIMP

Neben der Ende 2019 veröffentlichten Single „6 Gänge Menü“ und der von Anfang 2020 „Aquarium“,  enthält SLeben die grandiose Zusammenarbeit mit der Dialekt-Rapperin und Wahl-Wienerin HUNNEY PIMP. Das Video zu „Lass sie reden“ ist seit den 04.06. auf Youtube zu bestaunen .

RUN THE JEWELS – OOH LA LA

Vorsicht, nach diesem Video-Clip hat man bestimmt einen Ohrwurm, den man tagelang nicht los wird (OOH LA LA, Ah, Qui Qui). Run The Jewels veröffentlichen mit dem Clip zu ihrer aktuellen Single „Ooh La La (feat. Greg Nice & DJ Premier)“ das erste Musikvideo aus ihrem neuen Album „RTJ4“. Das Video wurde Anfang März kurz vor dem Lockdown als beißende Kapitalismuskritik gedreht. Mit Cameos von den beiden Hiphop-Legenden Greg Nice und DJ Premier sowie Rage Against The Machine-Frontmann Zack de la Rocha. 

„Der Clip entstand nur wenige Wochen bevor die Pandemie alles lahm legte und sich noch nicht im Geringsten abzeichnete, was die Folgen wären. Die Tatsache, dass wir die Chance bekamen, ist rückblickend ein echtes Wunder“, so das Duo. „Als wir uns gemeinsam mit unseren Freunden Brian und Vanessa Beletic eine Handlung überlegten, stellten wir uns die Welt an dem Tag vor, an dem dieser seit Ewigkeiten andauernde Klassenkampf endlich sein Ende findet. Ein Tag, an dem Menschlichkeit, Mitgefühl und Zusammenhalt über die menschengemachten Kräfte eines rücksichtslosen Systems siegen würden, die uns trennen.“

Der besagte Ohrwurm ist übrigens ein Sample aus Gang Starrs „DWYCK“ von 1994, in dem die Rap-Duo-Vorgänger Nice & Smooth von Run The Jewels zu sehen waren. Darin rapt Nice die Line “Ooohh la la, ah oui oui, I say Muhammad Ali.”

Gestatten: Der SILK MOB

SILK MOB rollen mit ihrem selbstbetitelten Album einen optimal entschleunigten Soundteppich aus (VÖ: 27.03.2020)

Man könnte meinen SILK MOB seinen Propheten, denn sie   liefern den perfekten Soundtrack für die aktuelle Quarantäne-Zeit. „Heute ned“ fordert dazu auf, einfach mal alles abzusagen, daheim zu bleiben und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen. Auch die zweite Single „Fenster zu“ widmet sich dem Innehalten und Zuhause bleiben, „Ich sitze fest, ich geh nicht raus, die Türe zu, die Fenster auch“, lautet das Motto, das jetzt überraschend zutreffend die Lage der Welt beschreibt.

„Der Silk Mob, den man getrost als Untergrund-Supergroup No.1 beschreiben kann, (…) setzt auf Entspannung und hält wenig von Hektik, egal ob in den Lyrics oder im Beat.“

Juice

SILK MOB, das sind fünf talentierte Künstler aus Wien, die mit dem üblichen Deutschrap -Zeug aus der Hitparade nichts zu tun haben. Die neue Supergroup aus Austria setzt sich aus den Untergrund-Ikonen Donvtello und Opti Mane, Wiens Harmonien-Champion Jamin und den über jeden Zweifel erhabenen Producern Lex Lugner und Fid Mella zusammen. Am Freitag (27.03.2020) wird ihr selbstbetiteltes Album erscheinen. Uns erwarten fünf Tracks mit analog eingespielte Gitarren, Keys und Drums und Lyrics, die vom guten Leben, ausuferndem Genuss und Chill-Hideouts fernab aller Hektik erzählen.

Link: INSTAGRAM | SPOTIFY

Antilopen Gang – Bang Bang

Wenn ein Rap-Track Bang Bang heißt, dann weiß man gleich worum es geht. Sex ist im Rap meistens genau wie Geld oder Ruhm nur ein weiteres Instrument, die eigene Krassheit unter Beweis zu stellen oder andere zu erniedrigen. Zwar das ist nicht nur im Rap so, sondern eigentlich überall. Für so machen männlichen Rapper zieht aber, dass man sich als hypermaskuline, perfekt funktionierende Potenzmaschine inszenieren kann.

Außerdem kann man so schön politisch unkorrekt texten. Je häufiger man als sexistisch gebrandmarkt wird, umso besser. Ganz nach dem Motto, viel Feind viel Ehre. Rapper schaffen somit einen eigenen Frame, in dem das gesellschaftlich nicht (mehr) Tolerierte (oder Kaschierte) zur Norm erhoben und von den Fans gutgeheißen wird. Zum Glück gibt es da auch Gegenbewegungen sowie viele starke Frauen, die auch die Rap-Szene immer stärker bestimmen. Auf die eigene Weise unkorrekt gegen den den beschriebenen Rap-Codex verhalten sich die Rapper der Antilopen Gang. Die neue Antilopen Gang-Single „Bang Bang“ berichtet lässig, aber überraschend und explizit von

Antilopen Gang schwimmt gegen den Strom

den Problemen und Unsicherheiten, die sich aus dem komplexen Geflecht erster sexueller Erfahrungen, Geschlechterrollen und den Erwartungshaltungen in der Clique zwangsläufig ergeben.

Die heute erschienene Single Bang Bang ist die nächste starke Auskoppelung, mit der die Antilopen ihr kommendes Album teasen. Das neue Antilopen Gang-Album „Abbruch Abbruch“ erscheint am 24. Januar 2020.

ANTILOPEN GANG – DER RUF IST RUINIERT

Wie man ein kostengünstigstes Musikvideo herstellt, zeigt uns die Antilopen Gang. Für das Video zum neuen Song „Der Ruf ist ruiniert“ kaufte die Gang zwar kostspieliges Equipment bei Saturn ein, hat aber zum Glück den Kassenzettel aufbewahrt. Geiz ist geil.

Das neue Album „Abbruch Abbruch“ erscheint am 24. Januar 2020.

Anoki – Winter in Berlin

Anoki der Rapper mit der tiefe Stimme hat einen neuen Song und ein neues Video am Start

Winterzeit, Weihnachtszeit, Last Christmas. Das muss so nicht sein. Das es auch anders geht zeigt Anoki mit seine Neuen Song Winter in Berlin und macht eine andere Gefühlswelt auf, jenseits von weihnachtsseeliger Gefühlsduselei.

„Meine Liebe ist wie Winter in Berlin, aschgrau, riecht nach Benzin. Keiner glaubt, dass wir die Sonne wiedersehen. Meine Liebe ist wie Winter in Berlin.“ singt er.


Anoki schafft es hier wieder, seine Heimatstadt Berlin auch mit ihrer grauen und kalten Facetten zu beschreiben und dabei die Gefühlswelt einer jungen Generation u offenbaren, die nicht im winterlichen Lichterglanz von Berlin-Mitte wärmen kann oder will, sondern am Rand der Stadt oder der Gesellschaft ihr Ding macht.

https://neubau.lnk.to/WIB

Anoki – Gänse

Foto: Thomas Wolff

Deutscher Hip Hop und Rap ist ja derzeit ziemlich angesagt. Besonders intensive Beats gepaart mit emotionalen Texten, die über eigene Erfahrungen berichten, kommen von einem Künstler aus Berlin mit dem Namen Anoki. Seine Texte sind intelligent, beschäftigen sich mit Fragen, wie geht man mit seiner Herkunft, seine Träumen und Hoffnungen aber seinen Ängsten und seiner Wut um, ohne in maskulines Großkotzverhalten zu verfallen.

„Komm mit mir dahin, wo die Angst verrinnt, wo die Zeit verschwimmt und uns die Wut bestimmt“ heißt es im Song Gänse.

Auch live ist Anoki eine Wucht. Ich habe ihn im Vorprogramm von Neufundland erleben dürfen. Er ist noch hier zu sehen.

ANOKI AUF TOUR:

24.10. BERLIN (NEUFUNDLAND SUPPORT)

25.10. HAMBURG (NEUFUNDLAND SUPPORT)

26.10. OSNABRÜCK (NEUFUNDLAND SUPPORT)

31.10. BERLIN

03.11. MAGDEBURG (OK KID SUPPORT)

04.11. BREMEN (OK KID SUPPORT)

05.11. GIESSEN (OK KID SUPPORT)

06.11. MÜNSTER (OK KID SUPPORT)

Antilopen Gang – Wünsch dir nix

Credits: Katja Runge

Die Antilopen Gang, Danger Dan, Koljah und Panik Panzer, kündigt für den 24. Januar 2020 ihr neues Album mit dem Titel „Abbruch Abbruch“ an. Die neue Single Wünsch dir nix ist ab sofort samt Musikvideo erhältlich. Ab dem 12. Februar 2020 geht es auf Tour.

Am 12.02.2020 startet die große „Abbruch Abbruch“-Tour und führt die Gang im Februar und März in 19 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. O-Ton Antilopen Gang : „Wir haben zwar noch nicht geprobt, aber geplant ist die, mit Verlaub, beste Bühnenshow, die es je gab“. 

Die Daten:
12.02.2020 Cottbus, Gladhouse
13.02.2020 Stuttgart, LKA Longhorn
14.02.2020 Leipzig, Werk 2
15.02.2020 Bielefeld, Lokschuppen
17.02.2020 Erlangen, E-Werk
19.02.2020 AT – Wien, Arena
20.02.2020 Dresden, Alter Schlachthof
21.02.2020 München, Muffathalle
22.02.2020 Wolfsburg, Hallenbad
24.02.2020 Jena, Kassablanca
25.02.2020 Hannover, Capitol
28.02.2020 Hamburg, Grosse Freiheit 36
29.02.2020 Berlin, Columbiahalle
06.03.2020 Karlsruhe, Substage
07.03.2020 Wiesbaden, Schlachthof
11.03.2020 Oberhausen, Kulttempel
12.03.2020 CH – Winterthur, Salzhaus
13.03.2020 CH – Bern, Dachstock
14.03.2020 Köln, E-Werk