YOUNG CHINESE DOGS veröffentlichen am 03.05 ihr drittes Album „The Quiet & The Storm“

Großstadtfeeling und Lagerfeuer-Intimität. Das sind Geist und Seele der Band YOUNG CHINESE DOGS. Mit ihrem letzten Album ‚Great Lake State‘ sind sie direkt nach Veröffentlichung in die deutschen TOP 100 Album-Charts eingestiegen. Am 3. Mai 2019 wird mit ‚The Quiet and the Storm‘ das sehnlichst erwartete dritte Album der Band erscheinen. Bereits am 29. März 2019 veröffentlichten sie ihre Single ‚Hey there‘ samt Video. Vom 31.Mai – 13.Juni sind die Vier deutschlandweit auf Tour.

Auf dem neuen YOUNG CHINESE DOGS-Album verbinden sich mit Leichtigkeit frische Einflüsse und musikalische Entwicklungen mit dem, was die Fans seit jeher lieben: mehrstimmigen Gesang, akustische Gitarren und Ohrwurm- Melodien.

Charly Bliss – Hard To Believe

Es ist immer interessant, wie Musiker ihr akustisches Werk visualisieren. Denn ohne ein gescheites Video auf Youtube geht im Prinzip gar nichts. Manchmal gibt es einfach nur schöne Bilder zu sehen, etwa Landschaften, Wasserwelten usw. Oft wird entsprechend zum Text des Liedes eine Geschichte verfilmt, manchmal hat der Film auch nichts mit dem Text zu tun, sondern Steht eidgenstädig für sich. Es gibt auch die schöne Variante, dass in dem Video der Musiker oder die Band beim Musizieren auf der Bühne oder im Studio gezeigt werden. Charly Bliss haben sich in dem Video von Henry Kaplan für eine Mischvariante entschieden. Die Band um die Sängerin Eva Hendricks wird beim performen ihres neuen Songs Hard To Believe gezeigt. Gleichzeitig wird erzählt, wie die Musiker durch Kleinigkeiten abgelenkt werden. „Gezeigt wird eine etwas fantastische, aber letztlich realistische Darstellung einer typischen Bandpraxis. Während wir Songs spielen, hat jedes Bandmitglied normalerweise seinen eigenen inneren Monolog, entweder mit Dingen, von denen es abgelenkt wird, oder von Dingen, die sie lieber tun würden. Dieses Video fühlt sich extrem uns an“, sagt Eva Hendricks.

GURR – Fake News

Gurr ist der Laut der Stadttaube, von denen es in Berlin eine Menge gibt. GURR nennt sich auch das Indie-Rock- Duo Andreya Casablanca und Laura Lee aus Berlin. Dass sie sich nach dem Gesang der Stadttaube benannt haben, ist eine Mutmaßung.Mit ihrem Garage-Pop-Debüt „In My Head“ landeten sie 2016 einen Überraschungshit, elf erfrischend unkomplizierte Songs zwischen Surf-Punk und fluffigen Indiepop-Melodien, die nicht nur deutsche Kritiker aufhorchen ließen, sondern auch in UK gut ankamen.

Im April kommt kommt ihre 7 Tracks starke EP „She Says“ raus. Gurr sind damit auf Tour und werden am 04.04. im Gleis22 in Münster auftreten.

Nach dem Titeltrack“She Says“, der letzten Monat veröffentlicht wurde, haben sie jetzt „Fake News“ vorgestellt.

„Fake News war eine direkte Antwort auf das, was damals politisch (und ist immer noch) politisch war „, erklären sie,“ und die wachsende Kluft zwischen Leuten, die sich nach links und rechts neigen. Ich denke, mit Presse und Algorithmen werden wir nur mit den Nachrichten gefüttert, an die wir bereits glauben und mit denen wir einverstanden sind, was sehr gefährlich ist. Das Lied verbindet das mit einer Erfahrung, die ich hatte, als wir die BBC für ein Interview mit Huw Stephens besuchten. Wir gingen hinein und es gab diesen gigantischen Newsroom mit so vielen Bildschirmen, aber ohne Fenster. Ich fand das etwas beunruhigend: Als wären hier die Leute, die Nachrichten machen, und sie können nicht nach draußen schauen. „

Ten Fé – Won’t Happen

Zwischen dem 70er Jahren des West Coast Rock von Fleetwood Mac und modernen Revival-Bands wie The War On Drugs findet sich der Sound von Ten Fé. Das zweite Album der Londoner Band mit dem Titel Future Perfect, Present Tense ist ab heute auf den verschiedenen Streamingplattformen verfügbar. Wie der Eröffnungs-Track Won’t Happen vermittelt das gesmte Album eine entspannte Stimmung,die Vorfreude auf einen sonnigen Frühling erweckt.

Close Talker – Half Past Nine

Close Talker ist ein Indie-Pop-Shoegaze-Trio aus Saskatoon, Kanada. Nachdem sie kürzlich den Alternative Artist of the Year bei den Saskatchewan Music Awards gewonnen hat, bereitet sich die Band auf den internationalen Durchbruch im Jahr 2019 vor.

Im Herbst werden sie bei Sinnbus das Album How Do We Stay Here? veröffentlichen. Diese Woche hat die Band mit Half Past Nine ihre erste Single davon raus gebracht. Ein wirklich sehr sehr schöner Song .

The Dove & The Wolf – Free Around You

The Dove & The Wolf haben eine dritte Single aus ihrem kommenden Album Conversations veröffentlicht. Conversations, das erste Albumdes französisch-amerikanischen Duos, wird am 3. Mai veröffentlicht.Das Duo Paloma Gil und Lou Hayat verbrachte einige Jahre zusammen in Philadelphia. Derzeit lebt zwar eine in Nashville und die andere in Paris, ihr Zusammenhalt als Songwriting-Duo ist jedoch, wie man hören kan, stärker denn je.
Mit „Free Around You“ kreieren The Dove & The Wolf eine zarte, hallige Landschaft voller verträumter Instrumentals, während sich ihre gedämpften Stimmen zu einer vereinigen. Die Band schrieb in einem Facebook-Post: „Füge es in eine Playlist für deinen Schwarm ein, es ist ein Liebeslied.“

Alice Phoebe Lou -Galaxies

Alice Phoebe Lou
veröffentlicht neuen Song „Galaxies“ mit träumerischem Video

Alice Phoebe Lou  hat heute im Vorgriff auf ihr kommendes Album „Paper Castles“ ein neues Video „Galaxies“veröffentlicht . Darin singt sie von fremden Galaxien und Sternen und es scheint, als schwebe sie manchmal über den Dingen. Das Video zeigt Alice in einer surrealen, träumerischen Landschaft verbunden mit animierten Designs von Hagen Schönfeld.

Die Regisseurinnen Chloë Lewer und Andrea Ariel stellen im Video Alice Phoebe Lou als gefallenen Stern dar, der ein normales Leben auf der Erde führt. Es sei nicht zu leugnen, dass Themen und galaktische Träume von außerhalb dieser Welt in Alice und ihrer Musik verankert seien. Das Video solle die Höhen und Tiefen einer solchen Reise vom Sternenhimmel zur Erde darstellen.

Ich freue mich durch diese Video- Arbeit eine weitere Seite von Chloë Lewer kennen zu lernen, die zusammen mit Elliott McKee unzer dem Bandnamen Charity Children zwei tolle Alben herausgebracht hat (The Autumn Came, Fabel)

Der besondere Gesang, der das Ende der Zeilen anhebt und ihr jazzig angehauchtes Gitarrenspiel ergeben den Signaturesound von Alice Phoebe Lou

„Galaxies“ ist die dritte Single aus Alice Phoebe Lous neuem Album und schürt die Erwartungen auf „Paper Castles“, das am 8. März erscheinen wird.