Little Dragon ist zurück mit ihrem brandneuen Album „New Me, Same Us“.

Albumcover Little Drago – New Me, Same Us – Ninja Tune

Little Dragon – die schwedische Band um die Sängerin Yukimi Nagano, den Multiinstrumentalisten Håkan Wirenstarnd und Fredrik Wallin an Keyboard und Bass und Erik Bodin an Schlagzeug und Perkussion begeistert mit ihrem einzigartigen Sound und ihren Melodien, irgendwo zwischen unkonventionellem R & B, elektronischem und energiegeladenem Indie-Pop.

Der Geheimnis ihres harmonischen Flows ist ihre langjährige tiefe Freundschaft. Sie spielen seit ihrer Schulzeit in Göteborg zusammen, wo sie sich nach dem Unterricht zum Jammen trafen und Platten von Künstlerinnen und Künstlern wie A Tribe Called Quest und Alice Coltrane hörten. (Foto: Ellen Edmar).

Die lange Freundschaft funktioniert nur weil die Bandmitglieder, obwohl Yukimi und Håkan sicherlich hervorstechen, alles teilen und gleichberechtigt sind. Alle opfern die gleiche Zeit für das Projekt Little Dragon und haben somit den gleichen Verdienst, so erklären Yukimi und Håkan in einen Interview mit Blogrebellen. Mit „New Me, Same Us“ ist die Band wieder an Ihre Wurzeln zurückgekehrt, als die gemeinsame Freude an der Musik wichtiger war und wieder ist, als die Sorge, ob man das Richtige tut. „Dieses Album war für uns die bisher beste Zusammenarbeit untereinander.“, erklären sie, „was vielleicht ein bißchen komisch klingt, wenn man bedenkt, dass wir all die Jahre zusammen Musik gemacht haben. Aber wir haben hart daran gearbeitet, ehrlich zu sein, den Mut zu finden, unsere Egos hintenanzustellen, um stattdessen lieber Teile von etwas Größerem zu sein.“.

„New Me, Same Us“ ein weiteres Kapitel in der kontinuierlichen Entwicklung von Little Dragon. 

Die Lead-Single, „Hold On“, ist eine Botschaft über das Wegbrechen und Weitermachen, „Rush“ handelt von der Sehnsucht nach einer verlorenen Liebe, „Another Lover“ beschreibt einen herzschmerzerfüllten Tagtraum: „I can’t understand what I’m doing / don’t understand where we going“, klagt Yukimi in den ersten Zeilen. Das Video dazu feierte gestern Premiere.

In „Sadness“ geht es darum, dass jemand, den du magst, über die Zeit sein anderes Gesicht zeigt. Das Lullaby „Where You Belong“ ist ein Lied über die Angst vor Verlust und Tod. Aber es gibt auch Raum für Optimismus! „New Fiction“ sucht nach diesem Ort, an dem du neue Narrative und eigene Wege finden kannst, und „Are You Feeling Sad“ , die Zusammenarbeit mit Kali Uchis, fordert auf, sich nicht zu viele Sorgen zu machen: “you’re gonna be alright / don’t worry don’t worry / things gonna turn out fine ”. Etwas Eskapismus kann man zur Zeit gebrauchen.

Übrigens: „New Me, Same Us“ ist das sechste Album von Little Dragons und ihr Debütalbum auf Ninja Tune!

Record Release Konzert via YouTube

Da sämtliche Konzerte der Band derzeit nicht stattfinden können, werden Little Dragon als Trost am 27.03. um 20 Uhr ein Record Release Konzert via YouTube geben. 

Little Dragon Record Release Konzert Live Stream: https://youtu.be/mYgBIKIFwdE

Lea Porcelain – Future Hurry Slow

Cover: Lea Porcelain – Future Hurry Slow – Lea Porcelain Recordings

Lea Porcelain haben ein neues Video herausgebracht. Ein neues Album erscheint im Herbst!

Mit ihrer neueste Single “ Future Hurry Slow“ setz sich das Frankfurter Elektronik-Duo Lea Porcelain mit der Zeit auseinander und damit, was sie für den einzelnen bedeutet. Auch wenn die Zukunft nicht so eilig naht, die Vergänglichkeit lässt sich nicht aufhalten. Darum geht es in dem Song. „Die Zeit kann nicht gestoppt werden, die Gegenwart kann nicht angehalten werden, die Zukunft wird nicht schnell vorgespult, die Vergangenheit wird niemals zurückgespult. Die Zeit steht nicht still. Wenn ja, dann nur für einen Moment“ sagen Julien Bracht und Markus Nikolaus, die beiden Akteure von Lea Porcelain, im Statement zu ihrem neuen Video.

In dem ästhetischen Video sind Bracht und Nikolaus mit der peruanische Theater- und Film-Schauspielerin Alessandra Denegri zu sehen. Sie haben auch zusammen mit Kameramann Manu Ruge Regie geführt.

Unser Video handelt von 3 Personen, alle innerhalb ihres eigenen Orbits. Eine Person bedient, eine andere konsumiert und eine weitere performt. Damit decken sie fast alle Typen unserer Gesellschaft ab. Jeder existiert in seiner eigenen Realität, aber muss sich dennoch auf den jeweils anderen verlassen können, um koexistieren zu können. Wie bei einem Puzzle werden alle Teile benötigt, um ein Ganzes zu ergeben,“ erklären sie und weiter: „Wir alle brauchen einander.“ Gerade in ungewissen und chaotischen Zeiten wie heute, absolut wahre wie wichtige Worte.

Derweil arbeiten Julien Bracht und Markus Nikolaus weiter an ihrem zweiten Album was im Herbst erscheinen soll.

Die für März und April geplanten Tourdaten müssen leider aus bekannten Gründen neu terminiert werden. Für die Shows in Stuttgart, Wien, Jena, Dortmund und Heidelberg konnten keine Ersatztermine gefunden werden, weshalb diese abgesagt werde mussten. Somit sieht der Tourplan der Band wie folgt aus:

04.08.20 Hannover – Bei Chez Heinz
05.08.20 Hamburg – Uebel & Gefährlich 
06.08.20 Bremen – Lagerhaus
07.08.20 Köln – Luxor
08.08.20 Frankfurt – Zoom
12.08.20 Dresden – Scheune
13.08.20 Leipzig – Naumanns
14.08.20 München – Strom
15.08.20 CH- Zürich – Papiersaal
21.08.20 Berlin – Funkhaus

Hundreds – Calling

Das Hamburger Elektropop-Duo Hundreds präsentieren ihre letzte Single CALLING, bevor das neue Album The Current in zwei Wochen erscheint. Bei CALLING geht es darum, innere Kraft zu finden, um Toxic People oder Fake News um dich herum zu bekämpfen. Kämpfe für dein Recht, dich zu äußern und dein Banner hoch zu halten, schreiben Eva und Philipp Milner auf ihrer Facebook-Seite.

https://www.facebook.com/hundredsmusic/

We Will Kaleid -Lingual

We Will Kaleid- Foto: Johanna Besseling

We Will Kaleid sind ein Art/Experimental Pop-Duo aus Münster bestehend aus Jasmina de Boer und Lukas Streich. Sie bauen ihren ihren Sound mit minimalen Mitteln. Beats stehen im Vordergrund, Stimmfragmente werden digital verändert und auf Synth-Klänge gebettet. So erzeugen sie eine ebenso düstere und beklemmende wie rauschhafte Atmosphäre. Das passt zu ihrer klaren politischen Haltung.

„Wir wollten zeigen, wie ein System wie der Kapitalismus, in dem wir ja gerade leben, uns zunächst mit seinem Komfort locken kann, aber am Ende frisst es uns auf. „

We Will Kaleid über das Video zu Lingual-

Der Verlust von Menschlichkeit ist eines der Hauptthemen des Songs „Lingual“ und des dazu gehörenden Videos . Ein Mensch wird darin wie ein Objekt behandelt. Gleichzeitig wird die Distanz zu einem anderen Menschen gezeigt, der den ersten misshandelt, weil sich zwischen ihnen eine Maschine befindet, die das ermöglicht. 

Die Band drehte das Video nachts in einem großen Lagerhaus. Sängerin Jasmina de Boer lernte extra für den Videodreh, einen Gabelstapler zu fahren. 

We Will Kaleid wollten im März eigene Shows spielen und anschließend im April und Mai auf Einladung von Hundreds einen großen Teil derer Album-Tour begleiten.  So war es jedenfalls geplant, bevor COVID-19 das Land überrollte.

KOKO – Follow (Single)

KOKO Pressefoto

KOKO sind Oliver Garland (vocals) Harry Dobson (bass, synth) und Ashley C (synths, lead guitar). Ein frisches Trio aus Bristol. Bei KOKO gibt es keinen Chef. Alle Mitglieder tragen gleichermaßen zu den Songtexten bei. Die Band arbeitet eher in einer natürlichen Symbiose als in den üblichen hierarchischen Bandstrukturen. Das hilft dem Flow. “Leute, die uns zu dritt treffen sagen oft, dass es sich anfühlt, als würden sie von einer Welle aus Energie weggerissen. Wir nennen es das KOKO Dreieck,” lachen sie. Das hat bei der ersten Single Freak gleich wunderbar geklappt. Jetzt haben KOKO uns am Haken und fordern uns zum Folgen auf. „Follow“ heißt die nächste Single, die uns mit lässigen Electro-Beats wieder um den Finger wickelt.

Debüt-EP „Follow“ erscheint am 13. März

Damit nicht genug. Auch die Debüt EP wird “ Follow“ heißen und am 13 März erscheinen. Ein wenig aus der Bio von KOKO. Kennengelernt haben sich die 3 auf einer Party in Bristo. Alle 3 waren irgendwie auf der Suche nach einer Zukunft. Ollie, der in Thailand aufgewachsen war, wollte professioneller Kick- Boxer. Harry D hatte ein Skateboard-Sponsoring in der Tasche, bevor eine Verletzung seine Extremsportkarriere abbrach. Ashley C war in seiner Jugend gezwungen, sich monatelang wegzusperren, weil er mit schweren Panik-Attacken zu kämpfen hatte.

Gute Indie-Band-Ursprungsgeschichten beginnen in einer Garage

Der gemeinsame Nenner, fanden sie dann heraus, war die Musik, mit der sich zuvor jeder einzeln beschäftigt hatte. So trafen sie sich fortan in der Garage von Ollie’s Vater, um ihren Vorbildern The Weeknd, Kendrick Lamar und Travis Scott nachzueifern. Und eine Garage, das wissen wir, ist der Ursprungsort jeder guten Indie-Band

KOKO Pressefoto

Little Dragon – Hold On

Foto: Ellen Edmar

Erfreuliche Nachrichten gibt es von Little Dragon – der schwedischen Band um die charismatische Sängerin Yukimi Nagano. Am 27. März 2020 wird ihr neues Album „New Me, Same Us“ auf Ninja Tune erscheinen. Mit ihrer gestern veröffentlichten “ Hold On“ fordern sie uns in tanzbarer Form zum Durchhalten bis zum Release auf.

Ätna – Made By Desire

Demian , der Virtuose am Schlagzeug, schlägt die Drums an, wie einst Drew Schulz von den legendären Funkbrothers. Dazu bringt Inéz ihre sonst dunkele Stimme in ungeahnte Höhen. . Das ganze wir ungemein funky dargebracht. Man fühlt sich in die Vergangenheit versetzt, als hätte man eine Soulplatte der Motown-Studios aufgelegt . Made By Desire zeigt, wie wandelbar Ätna ist. Ich freue mich auf die LP, die am 14.02. erscheint.