Tycho – Simulcast ( Album)

Album Artwork Tycho Simulcast @ Mom + Pop x Ninja Tune

Tychos Signatur ist ein instrumentaler organisch-melodiöser Ambientsound mit warmen Synthi-Klängen, tiefen Bässen und weiten Klanglandschaften. 2019 überraschte Scott Hansen, der Mastermind von Tycho, die Fangemeinde mit dem Album „Weather„, welches nicht rein instrumental war. Die Sängerin Saint Sinner verlieh der elektronischen Musik ein zusätzliches eigenständiges Element. „Simulcast“ enthält nun maßgeschneiderte instrumentale Bearbeitungen von „Weather“-Albumtiteln, die zuvor von Saint Sinner gesungen wurden. Tycho hat die Essenz der Originale übernommen und neue, alternative Versionen der beliebten Tracks geschaffen.

Scott Hansen erklärt den Albumtitel: „Ein Simulcast ist die Übertragung eines Programms über verschiedene Medien und in verschiedenen Sprachen. Mit diesen beiden Alben wollte ich die gleichen Ideen in zwei Sprachen präsentieren, eine wörtlicher und die andere offener für Interpretationen. ‚Simulcast‘ erweitert die in ‚Weather‘ dargelegten Konzepte, verlagert sich aber mit instrumentalen Klanglandschaften an Stelle von Texten ins Abstrakte, eröffnet einen visuellen Raum und übersetzt die Botschaft in eine neue Sprache.“

Man kann sich also ein ganz besonderes Klangerlebnis verschaffen und auch sein Gehör schulen, indem man „Weather“ und „Simulcast“ gegeneinander hört. Da die Titelnamen und die Reihenfolge der Track unterschiedlich sind, gibt es hier eine Liste der Transformationen. Die Liste stammt aus einem Instagram-Post von Scott Hansen.

1. Weather

2. Alright / For How Long

3. Outer Sunset / Skate

4. Into The Woods

5. Easy

6. PCH / Pink & Blue

7. Cypress / Japan

8. Stress / No Stress

Weather

Simulcast

EvenS – Intro/ We Are Gold (Doppelsingle)

Artwork: EvenS_Intro/We Are Gold@MADE Records. Norway

Der normale Veröffentlichungszyklus funktioniert in der Regel so, dass drei oder vier Singles als Teaser raus gebracht werden, bevor das Album folgt. Einen anderen Weg geht der norwegische Musiker EvenS. „Intro/ We Are Gold“ ist die erste von sechs Doppelsingles, die EvenS im Laufe der nächsten Monate veröffentlichen wird. Sie werden am Ende alle auf seinem Debütalbum Ascent zusammengefasst. Singles und Album erscheinen bei Made Records.

Call it ambient, but with a heart attack.“

Pressetext-

Die Doppelsingle beginnt mit einem „Intro“, das immer eine gute Idee ist. Es hüllt dich ruhig in eine dunkelblaue Decke und atmet sanft in dein Ohr. „We Are Gold“ führt dich mit Streichern in einen verschwommenen Traum. Du denkst, du kannst dich nicht mehr halten und fällst endlos, wie immer, wenn du gerade einschläfst. Aber dann setzt der Beat ein, die Angst vorm Fallen verschwindet und du willst tanzen …und nur noch tanzen.

EvenS

Wer steckt hinter EvenS. Geboren und aufgewachsen in Tønsberg, Norwegen, begann Even Sarucco schon als 15-jähriger am Klavier zu musizieren. Er studierte Musikproduktion und Tontechnik in Kristiansand. 2010 hat EvenS erste Tracks auf Bandcamp und Soundcloud hochgeladen und schnell eine Anhängerschaft gewonnen. Als musikalischen Einflüsse nennt Even Sarucco alles aus dem frühen Dubstep, Future Garage, Pop, House und Ambient (wie Burial, Four Tet, Boards of Canada, James Blake, Susanne Sundfør, Oneohtrix Point Never), die er zu seinem eigenen traumhaften Ambient -Sound verwebt.