Mirror Lane – Checking Me Out

Den Münchner Checkern ist bei der neuen Single nichts peinlich

James Scobie und Fabian Muschelknautz, genannt Fabo, sind die Münchner Band Mirror Lane (Foto. Thomas Trachsel). Die Süddeutsche Zeitung urteilte: „Mirror Lane machen Pop. Schnelle Gitarren, klare Beats, präsente Vocals und eingängige Melodien. Sie klingen international und nach Mainstream.“ Und nicht nur das, ihnen merkt man an , dass sie jede Menge Spass bereiten wolle, wenn sie alles in Eigenregie produzieren. Eine dicke Prise Humor ist immer dabei. So war es schon bei „Gym Class Bottoms„, bei dem es um Abtanzen in Jogginghosen ging.

Apropos Tanzen, das ist auch das Thema des neuesten Werks „Checking Me Out“, das beweist, wie cool peinlich sein kann. Jeder kennt sicher diesen einen Menschen, der nicht das nötige Taktgefühl besitzt und sich auf der Tanzfläche zum Affen macht – dabei aber sichtlich Spaß hat. Aber gehört dazu nicht eine gehörige Portion Selbstbewusstsein? Und ist dies nicht im Grunde beneidenswert? Der Protagonist des Musikvideos liefert den Beweis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: