Gregor McEwan – Winter Sleep

Die dritte Wintersingle von Gregor McEwan ist draußen!

Gregor McEwan beschreibt seine Intention so: „Winter Sleep ist ein intimer und ruhiger Akustiksong mit gregorianischen Gesängen als Intro. Ich schrieb den Song, nachdem ich den tierisch unterschätzten Film „Cloud Atlas“ gesehen hatte.

In dem Film aus dem Jahr 2012 sind Menschen bzw. Seelen unabhängig von Raum und Zeit untrennbar miteinander verbunden und treffen sich so immer wieder in den unterschiedlichsten Konstellationen („If death is only a door we strode through before“).“

Foto: Katie von Schwerin

Der Song ist mit 1:36 min ungewöhnlich kurz, im Vergleich zu den üblichen Songformaten. Das tut der Schönheit der Komposition allerdings keinen Abbruch, sondern erhöht die Vorfreude auf das Gesamte Werk der Vier Jahreszeiten von Gregor McEwan. Dazu demnächst mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: