K. Flay – Nothing Can Kill Us

Kristine Meredith Flaherty aka K. Flay kommt aus Chicago zu uns (livehaftig zu einem Konzert am 02.02.2022 im Heimathafen Neukölln. Tickets gibt’s hier). K. Flay, ist seit 2018 mit der Musikerin Miya Folick liiert. K. Flay will ihre Musik unter Bedingungen machen, die sie selbst gewählt hat. Dafür scheißt sie auch schon mal bei einem Major Label (RCA Records) hin. Ihr Musikstil ist ein wider Mix aus Dark-Electro-Soundscapes, Art-Pop, Industrial-Rock und außergewöhnlich vielseitigem Gesang.

Foto: Ashley Osborn

Die jetzt erschienene Single „‚Nothing Can Kill Us handelt davon, „jemanden zu verlieren. Es geht um die Erinnerung an eine vergangene Beziehung und das Gefühl der Unbesiegbarkeit, das man in dieser besonderen Zeit hat – dieses Gefühl, es würde für immer und ewig so bleiben!“, erzählt K.Flay über die Inspiration zu ihrem neustenTrack.

Und weiter: „Aber es geht auch darum, die Unsterblichkeit deiner Erinnerungen zu umarmen und den Einfluss, den jemand auf dich haben kann. Eine Beziehung kann enden oder sich verändern, und es kann sehr wehtun, aber nichts kann zerstören, was sie bedeutet hat. Nichts kann das jemals zerstören.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: