Black Sea Dahu – Transience

Transience“ erzählt vom Mysterium der Zeit und einer verlorenen Liebe. Black Sea Dahu waren seit ihrem Erfolgsalbum „White Creatures„, abgesehen von den Zeiten des Lockdowns, dauernd auf Tour und sind es jetzt wieder. Janine Cathrein singt darüber, wie sich das Leben dadurch verändert kann: die Sehnsucht nach Intimität, die Isolation, wie es sich anfühlt, den Kontakt zum Selbst und den Orten und Menschen , die deine Wurzeln sind, zu verlieren, zwischen Realität und Traum. Während Gitarre und Harmonium hypnotisch schwingen und das Klavier fast filmmusikalische Zwischenspiele spielt, wird Janines Gesang von einem Orchester umarmt und bis zum Ende getragen. Der Song ist umrahmt von  Tonbandgeräuschen, sodass das Gefühl entsteht, als würde sich die Zeit ausdehnen. Klasse bei den Dahus ist, das die Musik angenehm ein Oktave tiefer als üblich spielt. Das ist sehr angenehm auf den Ohren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: