BUBE -Easy Touch

In Zeiten von Musik-Streaming kann sich kaum noch jemand daran erinnern, dass man mal CDs selbst gebrannt hat, um die Musik in seiner Sammlung zu haben, die man heiß geliebt hat. Nur irgendwo mussten die Files herkommen, die man auf den Silberling gezogen hat. CD vom Freund kopieren oder Filesharing war alles illegal. Das so ein (längst verjährter) Rechtsbruch trotzdem auch der Keim für was Grandiose sein kann, zeigen uns aktuell die Brüder Julian und Mathis Rathke aka Jay Q und Mat Q. Die beiden entdeckten für sich im zarten Kindesalter Soul, Funk und Blues. Auf ihren selbst gebrannten CDs fand man Musik von von Tower of Power, Stevie Wonder und John Mayer. So geprägt, führte ihr Weg schnurstracks ans Music College in Leipzig. Dort trafen die beiden Soulbrüder auf Gleichgesinnte, nämlich Tjark Schönball und Niklas alias TJ und Joe und fertig war das Line Up für BUBE.

BUBE haben gerade heute ihre zweite Single: Easy Touch raus gebracht. Es ist richtig schöner Discofunk. Der Song hat mit knapp sechseinhalb Minuten Überlänge, was einem wahnsinnig funky Outro geschuldet ist. Wenn ihr das coole Video eimal eingeschaltet habt, werdet ihr sowieso bis zum Schluss dran bleiben, es lohnt sich. Die Jungs vergleichen ihrem Retro-Pop selbst mit den Parcels oder Rikas und das zurecht. Der Weg nach oben ist damit vorgezeichnet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s