MUNA – Silk Chiffon feat. Phoebe Bridgers

Phoebe Bridgers ist für mich eine der großartigsten jungen Musikerinnen im derzeitigen Indie- Rock -Geschäft. Angefangen bei ihrem melancholischen Debütalbum „Strangers in the Alps“ und der Abrechnung mit Ryan Adams im Song „Motion Sickness“, über die Zusammenarbeit mit Julien Baker und Lucy Dacus als weibliche Supergroup „boygenius“ und die geniale Kollaboration mit Conor Oberst als „Better Oblivion Community Center“ bis zum schwarzhumorigen Langspieler „Punischer„, alles, was sie anpackt, ist einfach genial. Jetzt hat Phoebe Bridgers ihr eigenes Plattenlabel „Saddest Factory Records“ gegründet.

Dort hat nun das Trio MUNA aus Los Angeles unterschrieben . Bei der Single “Silk Chiffon” wird MUNA von der Label-Chefin persönlich unterstützt. MUNAs Pop-Hooks und Bridgers‘ Rockgitarrenriffs ergeben eine eingängige, queere Indie-Pop-Hymne. Produzentin und Gitarristin der Band Naomi McPherson erklärt dabei, dass “Silk Chiffon” “a song for kids to have their first gay kiss to” sei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s