BANKS -The Devil

BANKS veröffentlicht zum ersten Mal unabhängig Musik und produziert jeden Track selbst mit. Dabei fällt die Single „The Devil“, als erster Vorgeschmack auf ihr in diesem Jahr erscheinendes Album, überraschend poppig aus, denn bislang verbindet man BANKS mit eher düstererem Synth-Pop mit Hang zu Emo und Goth.

Auch das Video von BANKS mit produzierte Video ist bunt. Visuell inspiriert von Francis Ford Coppolas Dracula dominieren die Farben Schwarz und Rot. Die Verrenkungen der Tänzerinnen erinnern an den schwarzen Komödienklassiker  “ Der Tod steht ihr gut“. Das Video drückt ein neues Selbstbewusstsein der Künstlerin nach einer traumatischen Trennung  aus.

“BANKS erklärt das Konzept: „Dieses Video repräsentiert die verdrehte, surreale und verspielte Welt, in der ich als Teufel existiere. Kein Dämon kann mich berühren, da ich nicht seinem Charme erliegen werde. Gib mir eine Rose und ich werde sie essen. In dieser Welt hypnotisiere ich jeden Dämon und stopfe ihn in eine Kiste, während ich mit meinen Teufelsschwestern tanze, fliege und spiele.“ Weiter verrät sie: „Bei ‚The Devil‘ geht es darum, stärker zu sein als die Dämonen, die dich verfolgen. Über Wiedergeburt und Verwandlung in die Naturgewalten, zu denen wir geboren wurden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s