Wolf Alice -The Last Man On Earth

Ellie Rowsell (Gesang, Gitarre) und ihre Band Joff Oddie (Gitarre, Gesang), Theo Ellis (Bass) und Joel Amey (Schlagzeug, Gesang) zählen als Wolf Alice seit ihrem  Debütalbum “My Love Is Cool” aus dem Jahr 2015 zu den hörenswertesten  Rock-Formationen Großbritanniens (Foto: Jordan Hemmingway). Ihr zweites Album “Visions Of A Life” wurde  2018 mit dem  Mercury Award dekoriert. Weltweit spielte die Band mit Visions Of A Life 187 Shows und erhielt  eine GRAMMY-Nominierung für die beste Rock-Performance.  Da ist es eine Herausforderung, mit dem 3. Album an diese Erfolge anzuknüpfen und die hohen Erwartungen zu erfüllen. Wolf Alice zogen sich ins ruhige  Somerset zurück, Ellie Rowsell schrieb Songs und es wurde Markus Dravs (Arcade Fire, Björk, Brian Eno, Florence + The Machine) als Produzent für die Aufnahmen in einer umgebauten Kirche engagiert.

Heute Abend kündigten Wolf Alice ihr neues Album “Blue Weekend” für den 11. Juni 2021 an und teilten daraus die erste Single “The Last Man On Earth”. Es ist ein klasse Song , der schön sphärisch beginnt und zum Ende volle Wucht entwickelt. Wen die anderen Songs auf Blue Weekend ähnliche Qualität haben, dann sieht es gut aus, dass die Erwartugen erfüllt werden.

Ellie Rowsell erklärt, wer der titelgebende The Last Man on Earth ist: „Es geht um die Arroganz der Menschen. Ich hatte gerade Kurt Vonneguts Cat’s Cradle gelesen und die Zeile ‚Peculiar travel suggestions are dancing lessons from god‘ in meine Notizen geschrieben. Aber dann dachte ich: ‚Äh, dein merkwürdiger Reisevorschlag ist keine Tanzstunde von Gott, es ist nur ein Reisevorschlag! Warum muss alles immer etwas mehr bedeuten als es ist?'“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s