NYLE – Where To Hide (EP)

Wenn es draußen regnerisch und kalt ist, so richtig usselig, wie wir in Westfalen sagen., dann gibt es nichts schöneres, als es sich zu hause gemütlich zu machen. Für die häusliche Gemütlichkeit haben die Skandinavier das Wort hygge, welches durch diverse Wohnzeitschriften ilangsam in unseren Sprachgebrauch einzieht. So richtig hyggelig wird es nicht nur mit der Kuscheldecke auf dem Sofa und den Kerzen auf dem Kaminsims, es gehört aus die passende Musik dazu. Die wird perfekt geliefert von NYLE  mit ihrer Debüt-EP „Where To Hide„. NYLE oder Elin Bell, wie sie bürgerlich heißt, kommt zwar nicht aus Skandinavien, sondern nahe dran, aus Hamburg, aber mit der Mischung aus skandinavische Melancholie und hoffnungsvoller Leichtigkeit geben die fünf Songs der Soundtrack für den usseligen Herbst da draußen und den hyggeligen Abend drinnen.

Hinter NYLE verbirgt sich die Hamburger Sängerin, Pianistin und Songwriterin Elin Bell, die nach jahrelanger Tätigkeit für andere Künstler (u.a. Lina Maly, Tim Bendzko, Miu, Tokunbo) zusammen mit dem Produzenten Fabio Niehaus (106Hz Studios Hamburg) auf die Suche nach ihrem eigenen Sound gegangen ist. Das sie ein Jazz-Studium absolviert hat, hört man ihrer wundervollen Musik an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s