River Into Lake -Impatience

Impatience“ ist die zweite Auskopplung aus der “The Crossing EP” (V.Ö. 04.12.2020) der BrüsselerSynthpop/Postrock Band River Into Lake. Eine EP in der klanglichen Kontinuität des Vorgängeralbums „Let The Beast Out“ (2019), getönt durch die Mischung aus analogen
Synthesizern, akustischen Instrumenten und der Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen.

Musik und bildende Kunst

Die Singles von River Into Lake sind kleine Gesamtkunstwerke. Jeder Song wird von einem Stück visueller Kunst von David Delruelle begleitet, das auf das Timbre und die Aussage des Songs eingeht.

Infos zu River into Lake

Nach fünf Jahren als Schlagzeuger bei der belgischen Indie-Pop-Band Girls in Hawaii entschied sich der Multiinstrumentalist Boris Gronemberger (Foto oben: Alice Khol), seine gesamte kreative Kraft gänzlich in seine eigene Band River Into Lake fließen zu lassen. River Into Lake waren Support für Agnes Obel auf ihrer Europatournee 2020, bis diese wegen Covid-19 abgesagt werden musste. „Let The Beast Out“, das erste Album unter dem Namen River into Lake erschien im Jahr 2019. Es ist ein wunderbares Synth-Pop-Album. Mit einer Mischung aus analogen Synthesizern und akustischen Instrumenten zaubert River into Lake komplexe Harmonien und eindringlichen Melodien. Kürzlich gab es eine Livestream-Show im legendären Brüsseler Botanique , die zeigte, auf welch hohem Level die Band unterwegs ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s