Ghetto Royal – Persona Non Grata

Gleich mit ihre ersten Single, dem eher düster-schweren Song „IRGENDWAS IST IMMER“ aus dem Jahr 2019 weckte Ghetto Royal große Erwartungen. So schrieb die Süddeutschen Zeitung über den Kopf und Gründer der Band, Michael Ammon: “Wer solche Textzeilen in wütende Rockmusik verpacken kann, gehört auf die große Bühne”.

Die Passauer Kombo Ghetto Royal veröffentlicht heute ihr Debüt-Album „Persona Non Grata“

Durch die Vielschichtigkeit, Authentizität und Energie der insgesamt 9 Songs auf „PERSONA NON GRATA“ können Amon und seine drei Mitstreiter die hochgesteckten Erwartungen erfüllen. Die beiden bereits hier besprochenen weiteren Singles Gute Laune Müsli und „Hyänen machten schon klar, die Texte befassen sich nicht mit irgend einem beliebigen Zeugs, sondern gehen ernste Themen an, wie etwa Mobbing, das man leider in allen möglichen gesellschaftlichen Kontexten antrifft. Auch vor den Prolemen der psychischen Gesundheit, die viele betreffen, wird sich nicht weggeduckt. Die Lyrics sind ein Pfund auf dem Debüt. Gefühle wie Kummer und Trauer gehören zum Leben. Ghetto Royal blendet sie deshalb nicht aus, sondern verarbeitet sie in den Song „WO DIE WEIDEN TRAUER TRAGEN“. Haltung und kritische Auseinanderseetzung zieht sich durch das Erstlingswerk. Der Track „HALLELUJAH“ etwa tritt allen religiösen Institutionen kräftig vors Schienbein: „Wir feiern unser Sein auch ohne Heiligenschein – Wir sind so dreckig, aber mit uns im Rein‘ “. „BERG & TAL“ setzt sich mit dem Selbstoptimierungswahn auseinander, den so macher an den Tag legt.

Die Musik auf „Persona Non Grata“ ist dreckig und laut, richtig schöner Punk-Rock halt, auch gerne mit Mitschrei-Refrain. Mein Anspieltipp hierzu ist das großschnäuzige „ACHILLES“. Aber bei aller mächtiger und krachender Punk-Attitüde haben Ghetto Royal (dennoch) ein einabwechslungsreiches Album geschaffen. Es gibt genügend melodiöse Momente und eingängige Hooks. Und mal ganz ehrlich, Songs von einer Punk-Band, die nur noch in Melodie schwelgen, so dass sie auf CDU- Parteitagen mitgesungen werden können, die kann doch keiner wirklich wollen.

Tracklist

GHETTOMOND

HYÄNEN

ACHILLES

GUTE LAUNE MÜSLI

HALLELUJAH

KOMPLETT IM ARSCH

IRGENDWAS IST IMMER

WO DIE WEIDEN TRAUER TRAGEN

BERG & TAL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s