Stella Sommer -A Lover Alone

Mit der Nostalgie ist das so eine Sache. Meist wird mit dem verträumten Blick auf alte Zeiten die Vergangenheit glorifiziert und unter den Teppich gekehrt, was alles schlecht war und dass man froh sein kann, dieses überwunden zu haben. Wir leben im hier und jetzt und mal ehrlich, trotz aller Probleme, nie war es besser, als hier und jetzt. Denn nur von der Gegenwart hat man den Blick auf eine hoffnungsvolle Zukunft. ( Das ZdF meldet gerade, dass ein Corona- Impfstoff gefunden sein könnte). Warum nun diese Gedanken? Es gibt Künstler*innen, die es meisterhaft verstehen, nostalgische Klänge als Stilmittel einzusetzen und dann zu brechen, so dass etwas gegenwärtiges entsteht. Stella Sommer (Foto: Gloria de Oliveira) schafft so etwas. Sie hat sich einen Namen als eine der talentiertesten Songwriterinnen Deutschlands gemacht, denn seit 10 Jahren ist sie Sängerin und Songschreiberin des Projekts „Die Heiterkeit“ und veröffentlichte 4 von der Kritik gefeierte Alben, zuletzt das Album “Was Passiert Ist”. Mit ihrer tiefen raumfüllenden Stimme und ein paar Gitarrenakkorden ruft sei Erinnerungen an Popballaden vergangener Tage wach, aber eben nicht eine Sehnsucht in diese alte Zeit, weil diese von Einsamkeit geprägt war und in der nicht nur das Herz zerbrochen ist. So hat Stella Sommer einen Song geschrieben, der wie ein zukünftiger Rückblick auf das Pandemie-Jahr 2020 wirkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s