Alben der Woche

The Big Moon – Walking Like We Do

The Big Moon, die vierköpfige Londoner Frauen-Band um Juliette Jackson, sorgte Anfang 2017 mit ihrem punkigen Debütalbum „Love In The 4th Dimension“ für viel Aufsehen in der internationalen Indie-Rock-Szene. Ihr Zweitwerk Walking Like We Do ist nicht so gitarrenlastig, vielmehr schafft Songschreiberin Juliette Jackson mit Klavierakkorden und sprudelnden Synth-Noten einen optimistischen neuen Sound.

Fat Freddy’s DropSpecial Edition Part 1

Neuseelands Groove Monster Fat Freddy’s Drop spielen seit mehr als 15 Jahren zusammen auf und sind die international erfolgreichste Bands Neuseelands. Sie gelten als eine der besten Live-Bands der Welt. Ihr Name kommt nicht von ungefähr. Der One Drop gehört zu populärsten Schlagzeugrhythmen des Reggaes.Und den spielen Fat Freddy’s Drop richtig fett. Auf dem Album setzen sie den Bläsersatz aber auch richtig funky ein, jedoch nicht hektisch, sondern immer schön entspannt

GEORGIA – Seeking Thrills 

Mit Seeking Thrills beweist die Londonerin, dass sie zurecht in der BBC Sound of 2020 longlist der heißesten neuen Künstler für das kommende Jahr nominiert wurde. Ausführliche Beschreibung h i e r.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s