Lea Porcelain – Sink Into The Night

Foto: Peter Kaaden

Um Lea Porcelain ins rechte Licht zu setzen, lohnt sich ein kleiner Ausflug in die Radiowelt Amerikas. Dort gibt es über 800 freie und hörerfinanzierte Radiosender. Die Finanzierung über Spenden und Förderbeiträge garantiert Unabhängigkeit und hat innovative Radioformate hervorgebracht. Einer der interessantesten Sender ist KEXP, die Radiostation der University of Washington  in Seattle. KEXP ist als Livestream im Internet zu empfangen in stellt sowohl in sehenswerten Live-Sessions, als auch in verschiedenen Podcasts neue Künstler und Bandprojekt vor, die nach Ansicht von KEXP Musik von Bedeutung machen (Music That Matters). Was bei KEXP vorgestellt wird, hat wirklich Extraklasse.

Dem Duo Julien Bracht und Markus Nicolaus, die zusammen als Lea Porcelain ihre Musik in ihrem Studio im Berliner Funkhaus produzieren, widmete KEXP seit dem erscheinen ihres Debütalbums „Hymns to the Night“ schon vier Beiträge, zuletzt über „I Am OK“ aus der in diesem Frühjahr veröffentlichten EP „Love Is Not An Empire“.

Lea Porcelain überzeugen die Perlensucher von  KEXP

Kein Wunder, denn Lea Porcelain überzeugen jeden Indie-Pop-Fan mit ihrem warmen melancholischen Sound aus wabernde Gitarren, Elektronik und Synthesizern und dem hypnotischen Gesang von Markus Nicolaus
Einen ersten Vorgeschmack auf Leas zweites Album zwei bietet nun die erste Single „Sink Into The Night“. dazugehörige Video  wurde in schwarz-weiß auf 16mm Film in Warschau gedreht. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s