Agnes Obel – Island Of Doom

Mit Island Of Doom kündigt Agnes Obel ihr neues Album an. Das wird den Titel „Myopia“ tragen und am 21.02.2020 erscheinen. Es wird veröffentlicht beim renommierten Klassik- und Jazzlabel Deutsche Grammophon. Man kann sich gut vorstellen, dass die minimalistischen Klaviermelodie in ihrer schlichten Schönheit auch bei Klassik- und Jazzliebhabern gefallen findet. Bei der Aufname hat Agnes Obel ihre eigene Stimme verfremdet, sodass wundervolle Gesangsharmonien entstehen.

Die Dänin Agnes Obel lebt in Berlin. Seit frühester Kidheit spielt sie Klavier. Als musikalische Einflüsse nennt sie  Roy Orbison und die französischen Komponisten Claude Debussy, Maurice Ravel und Erik Satie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s