Musik aus Skandinavien

Moyka – All The Things That We Forgot

An diesem Sonntag gibt es eine Extraportion  skandinavische Popmusik auf die Ohren. Los geht es mit der jungen Monika Engeseth aus Norwegen, die sich Moyka nennt.

Foto: Anne-Lise Nygaard

An der Uni in Bergen schrieb Moyka sich für ein Studium der Musikproduktion ein. Bergen ist schon seit vielen Jahren für elektronische  Pop-Phänomene wie Röyksopp, Anni, Aurora oder Sigrid bekannt. In dieser Tradition steht auch Moyka. Des Sound erinnert tatsächlich etwas an Aurora, hört sich aber etwas geerdeter an. Vielleicht  liegt es an dem kleinen Tal Halingdal, irgendwo zwischen Bergen und Oslo, in dem sie aufgewachsen ist. Moyka sagt, dass sie ein sehr visueller Mensch sei und sie Bilder von Landschaften und Träume in ihrer Musik verarbeitet.

Nominiert für den Anchor-Award

In diesem Jahr ist Moyka für den Anchor-Award nominiert. Der ANCHOR – Reeperbahn Festival International Music Award ist ein 2016 ins Leben gerufenes internationales Prädikat für aufstrebende Musik-Talente. Vergeben wird der Preis alljährlich auf dem renommierten Reeperbahn Festival in Hamburg. Drei Tage lang spielen die Nominierten in zwei Locations vor Festivalbesucher*innen und einer prominenten Jury um den ANCHOR, der anschließend im Rahmen einer Gala am Festivalsamstag ( 21.09.2019) verliehen wird. Auf die Ohren wünscht Moyka viel Erfolg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s