GURR – Fake News

Gurr ist der Laut der Stadttaube, von denen es in Berlin eine Menge gibt. GURR nennt sich auch das Indie-Rock- Duo Andreya Casablanca und Laura Lee aus Berlin. Dass sie sich nach dem Gesang der Stadttaube benannt haben, ist eine Mutmaßung.Mit ihrem Garage-Pop-Debüt „In My Head“ landeten sie 2016 einen Überraschungshit, elf erfrischend unkomplizierte Songs zwischen Surf-Punk und fluffigen Indiepop-Melodien, die nicht nur deutsche Kritiker aufhorchen ließen, sondern auch in UK gut ankamen.

Im April kommt kommt ihre 7 Tracks starke EP „She Says“ raus. Gurr sind damit auf Tour und werden am 04.04. im Gleis22 in Münster auftreten.

Nach dem Titeltrack“She Says“, der letzten Monat veröffentlicht wurde, haben sie jetzt „Fake News“ vorgestellt.

„Fake News war eine direkte Antwort auf das, was damals politisch (und ist immer noch) politisch war „, erklären sie,“ und die wachsende Kluft zwischen Leuten, die sich nach links und rechts neigen. Ich denke, mit Presse und Algorithmen werden wir nur mit den Nachrichten gefüttert, an die wir bereits glauben und mit denen wir einverstanden sind, was sehr gefährlich ist. Das Lied verbindet das mit einer Erfahrung, die ich hatte, als wir die BBC für ein Interview mit Huw Stephens besuchten. Wir gingen hinein und es gab diesen gigantischen Newsroom mit so vielen Bildschirmen, aber ohne Fenster. Ich fand das etwas beunruhigend: Als wären hier die Leute, die Nachrichten machen, und sie können nicht nach draußen schauen. „

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s