Miss Grit – Talk Talk

In einem Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 04.01.2019 werden Frauen als Retterin der Rockmusik gefeiert(Als die Frauen die Rockmusik retteten vom 04.01.2019). Während weiße, männliche Rockmusik kaum noch junge Menschen interessiert, heißt es, stammt Musik, die von Experten als relevant, hochwertig und besonders zeitgemäß eingestuft wird, überwiegend von Frauen.  Fazit des Artikels ist, dass das Macho-Gehabe im Rock n`Roll in der heutigen Zeit nicht mehr funktioniert.

Meine Meinung dazu ist schon seit langem: Scheiß drauf. Es wird nichts vermisst. Musikerinnen wie St. Vincent, Courtney Barnett, Mitski oder Snail Mail machen dafür umso bessere Musik. Wer noch mehr gute Musik von Frauen sucht, braucht nur diesen Blog durchzuscrollen. Ich glaube aber nicht, dass männliche Rockmusiker oder Bands abgesagt sind. Die Szene wird einfach nur vielfältiger und damit zwangsläufig besser.

In die Reihe der Gitarristinnen und Sängerinnen reiht sich Miss Grit mit ihrer heute am 11.01.2019 erschienenen Debüt-EP Talk Talk ein. Hinter dem Projekt steckt Margaret Sohn . Sie kommt wie St. Vincents Anni Clark aus New York. Eine gewisse Verbundenheit zu der Musik von St. Vincent ist auch zu hören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s