The War On Drugs – Thinking Of A Place

Mal angenommen, du hast eine lange Autofahrt vor dir und keine Lust mehr, wieder deine Bob Dylan -, Neil Young- , Tom Petty- oder Bruce Springsteen-CDs zu hören, dann ist das 2017 erschienene Album A Deeper Understanding jetzt genau der richtige Stoff für dich. Die Band The War On Drugs wurde 2005 von Adam Granduciel und Kurt Vile gegründet. Der musikalische Stil der Band ist mehr traditioneller Rock als Alternative, passt aber trotzdem in die heutige Zeit.  Auf den ersten Höreindruck altbacken offenbart „A Deeper Understanding“ mit jedem Durchlauf Details, die man dieser Art von Musik nicht zugetraut hätte (Yan Vogel , laut.de). Das schöne melancholische Stück “ Thinking of a place“ ist fast 12 Minuten lang. Da kommt man nachts auf der Autobahn schon einige Kilometer weit.

3 Kommentare zu „The War On Drugs – Thinking Of A Place

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s