Qeer: St. Vincent- Fast Slow Disco

Wenn man sich die 80′ und 90′ Jahre im Hinblick auf queere Künstler anschaut, fällt eine Dominanz von Männern auf. Das ändert sich derzeit.

Die US-amerikanische Multiinstrumentalistin, Sängerin und Songwriterin Anni Clark tritt unter dem Namen St Vincent auf. Mit dem Ex-Talking Head David Byrne  veröffentlichte sie das Album Love This Giant

Ihre Beziehung mit dem Model Cara Delevigne und später mit der Schauspielerin Kristen Stewart wurden in der Klatschpresse ausgeschlachtet. Obwohl Clark eine sehr private Person ist, betont sie in Interviews, dass sie ihre Sexualität nicht kategorisiert. Sie identifiziere sich nicht mit Begriffen wie homo- oder heterosexuell. Vielmehr glaube sie an sexuelle und genderbezogene Fluidität.

Auf ihrem Album Masseducation gibt es den langsamen Track Slow Disco. Für die Party besser geeignet ist die schnelle 2018-Version Fast Slow Disco. Das Video zu Fast Slow Disco zeigt sie tanzend in einem Schwulen-Club zwischen leicht bekleideten und schwitzenden Männern. Mir gefällt die Performance  bei Later… with Jools Holland auf BBC Two besser-

 

2 Kommentare zu „Qeer: St. Vincent- Fast Slow Disco

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s